Anneliese Blacha

Anneliese Blacha ist die Tochter des im Eichsfeld bekannten Kunst- und Kirchenmalers Joseph Richwien. Sie wohnt in Ferna und ist Restauratorin des legendären goldenen Sarges in Wülfingerode. Nachdem ihre Söhne erwachsen sind, griff sie das Hobby ihrer Kindheit wieder auf und verfasste Märchen, Fabeln, Kurzgeschichten und Gedichte. Neben zahlreichen Publikationen, die ihr mehrere Preise einbrachten, gab sie als Buchautorin im Jahr 2005 ihr Debüt mit dem Titel „Eichsfelder Spinnstubengeschichten“.

Produktvergleich (0)


E-Book: Eichsfelder Küchengeschichten, ... mehr als ein Kochbuch

E-Book: Eichsfelder Küchengeschichten, ... mehr als ein Kochbuch

Was und wie wird im Eichsfeld gegessen und getrunken? Typische Gerichte, Bräuche, Feste und Fei..

6,99 €

Eichsfelder Küchengeschichten, ... mehr als ein Kochbuch

Eichsfelder Küchengeschichten, ... mehr als ein Kochbuch

Was und wie wird im Eichsfeld gegessen und getrunken? Typische Gerichte, Bräuche, Feste und Fei..

9,95 €

Eichsfelder Küchengeschichten, ... mehr als ein Kochbuch

Eichsfelder Küchengeschichten, ... mehr als ein Kochbuch

Was und wie wird im Eichsfeld gegessen und getrunken? Typische Gerichte, Bräuche, Feste und Feiern s..

Eichsfelder Spinnstubengeschichten

Eichsfelder Spinnstubengeschichten

Anneliese Blacha, wohnhaft in Ferna, ist gebürtige Lengenfelderin und wurde 1939 als älteste Tochter..

Zeige 0 bis 0 von 0 (0 Seite(n))