Burgdorf in den Urkunden des 13. und 14. Jahrhunderts

Die ersten Dokumente über Burgdorfs Entwicklung im Mittelalter

Informationen über das Buch
Format 16 x 23,5 cm
Seitenumfang 112
Bindeart Festeinband
Informationen 30 Abbildungen.
Erscheinungsort Duderstadt
Erscheinungsjahr 2005

Beschreibung

Erstmals werden in einem Buch alle Urkunden, die den Beginn der Entwicklung Burgdorfs im 13. und 14. Jahrhunderts dokumentieren, zusammenfassend dargestellt und auch als Text abgedruckt, teils mit Übersetzungen. Damit erhält diese Arbeit den Charakter eines Urkundenbuches, wenngleich es sich nicht um ein Urkundenbuch im klassischen Sinne handelt. Erstmals werden bisher nicht gedruckte Urkunden und Schriftstücke, die im Bezug zu Burgdorf bei Hannover stehen, (z.B. Auszüge aus dem Zehnt-, Geld- und Fruchtregister des Klosters Wienhausen) in diesem Buch publiziert und damit der allgemeinen Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Insgesamt handelt es sich hierbei um die exakteste wissenschaftliche Darstellung über die ersten Dokumente zur Burgdorfer Geschichte. Inhaltlich beschreibt diese Publikation überwiegend Kirchengeschichte und steht somit im direkten Kontext zur Lebensbeschreibung Bischof Ottos I. (1260-1279) im Chronicon Hildesheimense. In diesem Buch wird gerade diese Lebensbeschreibung sehr ausführlich diskutiert und die Gebietserwerbungen dieses Bischofs können erstmals zeitlich näher eingeordnet werden. Dieses B

Neue Beurteilung

Bitte anmelden oder registrieren um Beurteilung zu schreiben
  • Burgdorf in den Urkunden des 13. und 14. Jahrhunderts
Blick ins Buch

Bestseller

BenefitFoods

BenefitFoods

28,90 € ISBN: 978-3-86944-163-4

spazieren gehen, wandern, einkehren - Band 3

spazieren gehen, wandern, einkehren - Band 3

12,99 € ISBN: 978-3-86944-174-0

Eichsfeld-Jahrbuch 2021

Eichsfeld-Jahrbuch 2021

25,00 € ISBN: 978-3-86944-210-5

Als Menschen ihr Menschsein verloren

Als Menschen ihr Menschsein verloren

14,00 € ISBN: 978-3-86944-205-1