Ein Zeichen aus Stahl und Licht

Das Konrad-Martin-Kreuz auf dem Hülfensberg

Informationen über das Buch
Herausgeber Förderkreis Hülfensberg
Format 14,5 x 20 cm
Seitenumfang 64
Bindeart Broschur
Informationen 31 Abbildungen
Erscheinungsort Duderstadt 2003

Beschreibung

Im Jahr 2003 wird auf dem Hülfensberg des 70jährigen Bestehens des Konrad-Martin-Kreuzes gedacht. Dieses „Mahnzeichen (. . .) aus Licht und Stahl”, wie es Dr. Johannes Müller 1933 beschrieb, entstand am Beginn einer Zeit, die Deutschland, Europa und die gesamte Welt durch den Wahnsinn des Nationalsozialismus in den Abgrund führte. Bereits vor der Einweihung wurde das künftige Kreuz zu einem Symbol auserkoren, damit es „allen Katholiken weit und breit nicht nur eine Erinnerung an den großen Bekennerbischof Konrad Martin von Paderborn sei, sondern auch ein Mahnzeichen unverbrüchlicher Treue zu Kirche und Papsttum in einer Zeit, in der in so vielen Herzen Treue und Glauben schwinden”, wie es Papst Pius XI. 1932 formulierte. In der Zeit der deutschen Teilung wurde es schließlich in Anlehnung an Konrad Martins Vita zu einem Symbol für den passiven Widerstand der katholischen Christen im Obereichsfeld und als in der Sperrzone gelegenes, für die Menschen in Ost und West gleichsam nahezu unerrei

Neue Beurteilung

Bitte anmelden oder registrieren um Beurteilung zu schreiben
  • Ein Zeichen aus Stahl und Licht
  • 5,00 €


Bestseller

Die Hahle  -  ein Fluss im Eichsfeld

Die Hahle - ein Fluss im Eichsfeld

9,95 € ISBN: 978-3-86944-176-4

Eichsfeld-Jahrbuch 2020

Eichsfeld-Jahrbuch 2020

25,00 € ISBN: 978-3-86944-204-4

Der Bau der Helmetalbahn

Der Bau der Helmetalbahn

14,95 € ISBN: 978-3-86944-208-2