Der Eichsfelder Gehülfe

Das romanische Gnadenbild auf dem Hülfensberg

Informationen über das Buch
Format 20 x 23,5 cm
Seitenumfang 104
Bindeart Festeinband
Informationen Zehn Beiträge zur Geschichte des 900-jährigen Kruzifixus und dessen jüngster Restaurierung im Jahr 2006.
Erscheinungsort 35 Farb- und 12 s/w-Abb.
Erscheinungsjahr 2011

Beschreibung

Seit Jahrhunderten ist das Gnadenbild des Erlösers auf dem Hülfensberg, der bedeutendsten Wallfahrtsstätte des Eichsfeldes, das Pilgerziel unzähliger Wallfahrer. Die romanische Skulptur zählt zu den frühesten in Mitteldeutschland überlieferten Holzbildwerken des Gekreuzigten. Der „Eichsfelder Gehülfe" gilt als das am meisten verehrte sakrale Kunstwerk im Bistum Erfurt. Es ist von hoher künstlerischer Qualität und besitzt eine ausgesprochen starke Suggestionskraft. Während ihrer letzten Restaurierung und Konservierung im Jahre 2006 untersuchten Experten die Figur eingehend und nahmen Forschungen zu ihrer wechselvollen Geschichte und ihrem Wirkungsumfeld vor. Über die hochinteressanten, teils neuen Ergebnisse informiert dieses Buch.  Aus dem Inhalt Joachim Wanke Grußwort  Alfons Wüstefeld Vorwort des Herausgebers Falko Bornschein Einleitung Heribert Arens "Gott mit uns" - Zum spirituellen Verst&

Neue Beurteilung

Bitte anmelden oder registrieren um Beurteilung zu schreiben

Bestseller

spazieren gehen, wandern, einkehren - Band 3

spazieren gehen, wandern, einkehren - Band 3

12,99 € ISBN: 978-3-86944-174-0

Die Hahle  -  ein Fluss im Eichsfeld

Die Hahle - ein Fluss im Eichsfeld

9,95 € ISBN: 978-3-86944-176-4

Eichsfeld-Jahrbuch 2020

Eichsfeld-Jahrbuch 2020

25,00 € ISBN: 978-3-86944-204-4