Mackenrode im Eichsfeld

Beiträge zur Dorfgeschichte

Informationen über das Buch
Format 15,6 x 23 cm
Seitenumfang 432
Bindeart Festeinband
Informationen 35 Farbabbildungen, 241 s/w-Abbildungen und Dokumente und 7 Tabellen
Erscheinungsort Duderstadt
Erscheinungsjahr 2011

Beschreibung

In der „buckligen Welt" des südwestlichen Obereichsfeldes bietet der Ort Mackenrode ein reizvolles Bild: Unter den Höhen des Katzensteines und des Brandholzes - inmitten einer landschaftlich eindrucksvollen, vielfach als „Eichsfeldischen Schweiz" bezeichneten Gegend - ruht im Tal der Beek die Siedlung mit ihrer architektonisch bemerkenswerten Kirche, mit zahlreichen Fachwerkhäusern und einem viel beachteten Märchenpark. Das Dorf Mackenrode hat eine über 775-jährige Geschichte. Das vorliegende Buch gibt in zwei Teilen - einem chronologisch angelegten historischen Überblick und einem Teil mit ausgewählten Themen - reichhaltige Informationen über die wichtigsten historischen Aspekte des Ortes an der ehemals eichsfeldisch-hessischen Grenze. Über Jahrhunderte hinweg lebte die Mehrheit der Bevölkerung auf dem Lande, weshalb eine intensivere Beschäftigung mit einer lokal begrenzten Dorfgemeinschaft sinnvoll und notwendig erscheint. Gerade auf der Mikroebene eines Dorfes konnten so - insbesondere für die beiden deutschen Diktaturen im 20. Jahrhundert - bislang unbekannte

Neue Beurteilung

Bitte anmelden oder registrieren um Beurteilung zu schreiben
  • Mackenrode im Eichsfeld
Blick ins Buch
  • 14,95 €


Bestseller