Handwerk in Wolfsburg

Informationen über das Buch
Herausgeber Volkswirtschaftliches Institut für Mittelstand und Handwerk an der Universität Göttingen
Format 16 x 23,5 cm
Seitenumfang 204
Bindeart Broschur
Informationen "Göttinger Handwerkswirtschaftliche Studien", Band 53.
Erscheinungsort Duderstadt 1997

Beschreibung

Innerhalb der Wolfsburger Wirtschaft spielt das Handwerk bislang nur eine untergeordnete Rolle. Lediglich 6 % aller sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten dieser Stadt gehören zu diesem Wirtschaftsbereich. Da das Handwerk in vielen anderen Regionen seine Funktion als Stabilisator am Arbeitsmarkt eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat, gewinnt das Handwerk auch in der Stadt Wolfsburg zunehmend an Interesse. Dies ist der Hintergrund einer Untersuchung, die das Seminar für Handwerkswesen an der Universität Göttingen, Forschungsinstitut im Deutschen Handwerksinstitut, im Auftrag der Gesellschaft für Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung Wolfsburg mbH mit Unterstützung der dortigen Kreishandwerkerschaft durchgeführt hat. Zur Situation des Wolfsburger Handwerks konnte folgendes festgestellt werden: Seit der vorletzten Handwerkszählung 1977 ist der Betriebsbestand im Wolfsburger Handwerk um etwa 10 % gefallen. Zwar konnte die Zahl der Beschäftigten um 5 % gesteigert werden, verglichen mit dem gesamten niedersächsischen oder dem deutschen Handwerk hat sich das Wolfsburger Handwerk aber erhebl

Neue Beurteilung

Bitte anmelden oder registrieren um Beurteilung zu schreiben
  • Handwerk in Wolfsburg
  • 6,00 €


Bestseller