Die Auswirkungen der EU-Osterweiterung auf die niedersächsischen Klein- und Mittelunternehmen am Beispiel des Handwerks

Klein- und Mittelunternehmen am Beispiel des Handwerks

Informationen über das Buch
Herausgeber Volkswirtschaftliches Institut für Mittelstand und Handwerk an der Universität Göttingen
Format 15,5 x 23,5 cm
Seitenumfang 243
Bindeart Broschur
Informationen Göttinger Handwerkswirtschaftliche Studien, Band 66,
Erscheinungsort Duderstadt, 2002

Beschreibung

Im Auftrag des Niedersächsischen Wirtschaftsministeriums hat das Seminar für Handwerkswesen an der Universität Göttingen die Auswirkungen der bevorstehenden EU-Osterweiterung auf den niedersächsischen Mittelstand untersucht, wobei das Handwerk aufgrund seines wirtschaftlichen Gewichtes im Vordergrund stand. Ein wichtiges Ergebnis der Recherchen ist, dass derzeit im niedersächsischen Handwerk eine große Unsicherheit bezüglich der EU-Osterweiterung herrscht. Hierbei macht sich vor allem ein Informationsdefizit bemerkbar. So erwarten Handwerksunternehmen in Niedersachsen erheblich mehr Risiken als Chancen. Rund zwei Drittel sind allerdings der Ansicht, dass sie schlecht oder gar nicht informiert seien. Angesichts der vorliegenden Analyse ist die derzeitige Einstellung der Unternehmen sicherlich zu pessimistisch. Zu berücksichtigen ist auch, dass viele vermeintliche Risiken nicht unmittelbar durch die EU-Osterweiterung entstehen, sondern im Grunde mit den allgemeinen Auswirkungen von Globalisierungstendenzen der Wirtschaft zu tun haben. Die EU-Osterweiterung bietet insofern Chancen, als produzierende Handwerke, die G&

Neue Beurteilung

Bitte anmelden oder registrieren um Beurteilung zu schreiben
  • Die Auswirkungen der EU-Osterweiterung auf die niedersächsischen Klein- und Mittelunternehmen am Beispiel des Handwerks
  • 8,00 €


Bestseller