Statistische Datenquellen für das Handwerk

Göttinger Handwerkswirtschaftliche Studien, Band 81

Informationen über das Buch
Format 15,5x23 cm
Seitenumfang 216
Bindeart broschiert
Erscheinungsort Duderstadt
Erscheinungsjahr 2010

Beschreibung

Vorwort Mit dem Ziel, Bürokratiekosten für Unternehmen nachhaltig zu senken, sind in den letzten Jahren die statistischen Informations- und Berichtspflichten der Unternehmen herabgesetzt worden. Die insgesamt zu befürwortende Entlastung der Unternehmen führt jedoch zugleich zu Einschränkungen bei der statistischen Abbildung des Handwerks. So wird auch die im Herbst 2010 erwartete Handwerkszählung nur eine stark reduzierte Anzahl von Merkmalen zur Verfügung stellen. Der Grund hierfür liegt darin, dass es sich hierbei zum ersten Mal um keine gezielte Vollerhebung, sondern eine Auswertung bestehender Verwaltungsdaten handeln soll. Den entstehenden Einschränkungen der amtlichen Statistik lässt sich zum Teil durch die gezielte Auswertung anderer Datenbestände begegnen. Allerdings gestaltet sich die Suche nach alternativen Ressourcen sehr aufwendig. Das ist zum einen auf die Vielfalt der potenziellen Träger zurückzuführen. Zum anderen muss man berücksichtigen, dass Daten über handwerkliche Betriebe, Branchen und im Handwerk Beschäftigte im Zuge v

Neue Beurteilung

Bitte anmelden oder registrieren um Beurteilung zu schreiben
  • Statistische Datenquellen für das Handwerk
Blick ins Buch
  • Autoren
  • Müller, Klaus
  • ISBN: 978-3-86944-018-7
  • Verfügbarkeit Restexemplare
  • 20,00 €


Bestseller