Integrierte Ackerbausysteme in Versuch und Praxis

Ergebnisse aus dem Göttinger INTEX-Projekt und seinen Demonstrationsflächen

Informationen über das Buch
Format DIN A 5
Seitenumfang 155
Bindeart Broschur
Informationen 34 überwiegend farbige Abbildungen, 57 Diagramme und 29 Tabellen
Erscheinungsort Duderstadt
Erscheinungsjahr 2003

Beschreibung

Landwirte sind als Produzenten von Nahrungsmitteln und als Bewirtschafter großer Teile des Bundesgebietes mit sensiblen Gütern betraut. Neben der Nahrungsmittelqualität ist somit auch die Umweltqualität der Agrarlandschaft ein wichtiges Thema in der Öffentlichkeit und der Gesetzgebung. Durch gesetzliche Vorgaben werden im Ackerbau zahlreiche Anforderungen an die Bewirtschaftung gestellt, zum Beispiel den Einsatz von Dünger und Pflanzenschutzmitteln umweltgerecht zu gestalten und den Bodenschutz zu verwirklichen. Agrarumweltprogramme versuchen, darüber hinausgehende Umweltleistungen zu beschreiben und durch Prämienzahlungen zu honorieren. Der integrierte Landbau gilt als eine Bewirtschaftungsweise, die sowohl ökologische als auch ökonomische Anforderungen erfüllen soll. Seit 1990 betreibt das Forschungs- und Studienzentrum Landwirtschaft und Umwelt der Universität Göttingen auf 60 ha Versuchsfläche ausgedehnte Studien zu integrierten Systemen der Pflanzenproduktion im Ackerbau. Das Verstehen und Interpretieren der naturwissenschaftlichen Prozesse und das Ableiten von Empfehlungen für Landwirtschaft

Neue Beurteilung

Bitte anmelden oder registrieren um Beurteilung zu schreiben

Bestseller