Nicht klagen, kämpfen!

Mittelstandsgeldanlagen schaffen Arbeitsplätze und gute Renditen

Informationen über das Buch
Format DIN A 5
Seitenumfang 160
Bindeart Broschur
Informationen 92 größtenteils farbige Abbildungen und Dokumente
Erscheinungsort Duderstadt
Erscheinungsjahr 2006

Beschreibung

Die Stimmung in Deutschland ist am Boden, fast fünf Millionen Arbeitslose und die ständige Angst, eines Tages dazuzugehören. Das wichtigste in einer sozialen Marktwirtschaft ist aber der Mensch als Endverbraucher und Konsument. Dieser braucht Kaufkraft durch sichere Arbeitsplätze, ohne ihn stirbt die Konjunktur und damit die Wirtschaft. Das begreifen viele Unternehmer nicht, sie denken nur an Gewinnmaximierung. Den Hauptanteil der Arbeitsplätze stellt mit 80 % der Mittelstand, der kränkelt aber seit Jahren zunehmend an fehlendem Eigenkapital durch das restriktive Verhalten der Banken, die früher 80 % der Investitionen in Arbeitsplätze finanzierten. Dadurch können kaum noch Investitionen zur Arbeitsplatzschaffung getätigt werden. Den 3,3 Mio. Klein- und Mittelständlern möchte Roland Kehr Mut zu alternativen Finanzierungen machen und die privaten deutschen Haushalte - mit 4,32 Billionen EURO Ersparnissen - zu Geldanlagen in den Klein- und Mittelstand raten. Alle zusammen haben dann die Kraft, wieder fast Vollbeschäftigung und gute Renditen für Kleinanleger zu schaffen. An Hand seiner eigenen ungewöhnlichen Firmengeschichte möchte er beweisen, dass das geht und beid

Neue Beurteilung

Bitte anmelden oder registrieren um Beurteilung zu schreiben
  • Nicht klagen, kämpfen!
  • Autoren
  • Kehr, Roland
  • ISBN: 978-3-936617-55-9
  • Verfügbarkeit Vergriffen

Bestseller