Vom Todesstreifen zum Lebensacker

Informationen über das Buch
Format 15,5 x 22 cm
Seitenumfang 256
Bindeart Paperback
Informationen 20 größtenteils farbige Abbildungen
Erscheinungsort Göttingen-Diemarden
Erscheinungsjahr 2012

Beschreibung

Gefahren lauern auf diejenigen, die nicht auf das Leben reagieren. (Michail Gorbatschow) „Wo Gott ist, da ist Zukunft" Wie kann Zukunft aus christlicher Sicht gedeihen? Menschen diesseits und jenseits des früheren Todesstreifens gehen der Fragestellung im Vorfeld des Staatsbesuches von Papst Benedikt XVI. in Deutschland auf ungewöhnliche Weise nach. Dabei wird greifbar: Der Zeitpunkt ist eigentlich gekommen, um die Saat auf dem Lebensacker auszubringen. Gemeint sind jene Saaten, die wir in den Werken Heiliger, Weiser und wahrer Gelehrter verehren und ist der Boden und Humus, welcher über die Jahrhunderte im europäischen Kulturraum bereitet wurde. Damit das, was zählt ... Würde.   Aus dem Inhalt  Vorwort Neun Vorträge KulturForum „Christentum und Nachhaltigkeit" 1. Welchen Liebhaber wünscht sich Mutter Erde? Pferde in der Landwirtschaft Klaus Strüber (Bauer, Ost-Holstein) 2. Bedingungsloses

Neue Beurteilung

Bitte anmelden oder registrieren um Beurteilung zu schreiben
  • Vom Todesstreifen zum Lebensacker

Bestseller

Der Bau der Helmetalbahn

Der Bau der Helmetalbahn

14,95 € ISBN: 978-3-86944-208-2

Die Hahle  -  ein Fluss im Eichsfeld

Die Hahle - ein Fluss im Eichsfeld

9,95 € ISBN: 978-3-86944-176-4

Eichsfeld-Jahrbuch 2020

Eichsfeld-Jahrbuch 2020

25,00 € ISBN: 978-3-86944-204-4