Zusammenwachsen – zusammen wachsen

Lebensraum Eichsfeld

Informationen über das Buch
Verlagsauslieferung für den Prof. Hans Georg Näder Verlag durch Mecke Druck und Verlag, Duderstadt
Herausgeber Hans Georg Näder
Format 23 x 32 cm
Seitenumfang 80
Bindeart Festeinband
Informationen Bd. 4 der Reihe „Lebensraum Eichsfeld", 33 schwarz/weiß- und 56 Farbabbildungen
Erscheinungsort Duderstadt 2008

Beschreibung

Zusammen gewachsen - das Eichsfeld als Modell-Region 4. Band in der Reihe „Lebensraum Eichsfeld" Sind 20 Jahre eine lange Zeit? Auch dieser Frage geht der neue Band „Zusammenwachsen - zusammen wachsen" nach, den Professor Hans Georg Näder in seiner Reihe „Lebensraum Eichsfeld" herausgibt. Das Buch ist ein Einstieg in das Jahr 2009 mit dem 20. Jahrestag der Grenzöffnung, die im Eichsfeld in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1989 erfolgte. Die Ausgangslage im thüringischen und im niedersächsischen Teil des Eichsfelds war zwangsläufig in vielerlei Hinsicht so gegensätzlich wie die Lebensbedingungen in DDR und Bundesrepublik. Es gab aber auch eine außergewöhnliche und der Grenze trotzende regionale Identität, die erklärt, warum in diesem Lebensraum nach dem Fall der Mauer besonders schnell gemeinsame konkrete Ziele definiert und intensiv verfolgt wurden. Das Eichsfeld wurde als „grenzenlose Region" zum Modell, etwa bei der Weltausstellung Expo 2000 in Hannover. Als am 3. Oktober 1990 die deutsche Einheit s

Neue Beurteilung

Bitte anmelden oder registrieren um Beurteilung zu schreiben
  • Zusammenwachsen – zusammen wachsen
Blick ins Buch
  • 39,95 €


Bestseller