Als Menschen ihr Menschsein verloren

Vergessene Opfer und Täter der NS-Kindereuthanasie

Informationen über das Buch
Format DIN A6
Seitenumfang 80
Bindeart Festeinband
Informationen 9 Abbildungen
Erscheinungsort Duderstadt
Erscheinungsjahr 2020

Beschreibung

Briefe, Akten, Papierschnipsel – alles fein säuberlich zusammengelegt, finden sich die Beweise zu einer der großen Tötungsaktionen während des Dritten Reiches in guten sortierten Archiven. Die Verbrechen liegen mehr als sieben Jahrzehnte zurück, aber die Dokumente sind zum großen Teil noch vorhanden. Dass sich die Nazis an Kindern mit Behinderungen und normenabweichendem Verhalten vergingen, ist hinlänglich bekannt. Überraschend ist, dass die Aufarbeitung dieses düsteren Kapitels der deutschen Geschichte noch in vollem Gange ist. Mit diesem Buch soll am Beispiel der Region Duderstadt/Göttingen gezeigt werden, wie sich auf engstem Raum die Wege von Opfern und Tätern kreuzten. Anhand der Biographien lässt sich zudem ablesen, wie leicht sich die Täter in der Nachkriegszeit ihrer Verantwortung entziehen konnten.   Aus dem Inhalt Vorwort Die Misstrauischen - Benno Otto (31.5.1936 – 7.7.1941) Das Opfer aus Duderstadt - Julius Koch (

Neue Beurteilung

Bitte anmelden oder registrieren um Beurteilung zu schreiben
  • Als Menschen ihr Menschsein verloren
Blick ins Buch
  • 14,00 €


Bestseller

Die Hahle  -  ein Fluss im Eichsfeld

Die Hahle - ein Fluss im Eichsfeld

9,95 € ISBN: 978-3-86944-176-4

Eichsfeld-Jahrbuch 2020

Eichsfeld-Jahrbuch 2020

25,00 € ISBN: 978-3-86944-204-4

Der Bau der Helmetalbahn

Der Bau der Helmetalbahn

14,95 € ISBN: 978-3-86944-208-2